Bettgeschichten

Wir haben ein Bett, bei dem das Kopfende aus einem Rohr mit verschiebbaren Polsternackenrollen besteht.

Diese Nackenrollen sind gerade, wenn ich im Sitzen stille, total bequem. Nur leider löste sich plötzlich der schwarze  Kunstlederbezug auf und die KrĂŒmel lagen ĂŒberall im Bett. (Es hat ein paar Tage gedauert, bis ich verstanden habe, was da so krĂŒmelt😉)

Ganz spontan,  nach dem ich den Kleinen zum Mittagsschlaf hinlegen konnte, habe ich das Töchterchen samt Malutensilien zur BeschĂ€ftigung und eine der Nackenrollen, dessen Innenleben aus Schaumstoff besteht, mit ins NĂ€hzimmer genommen. 

Schnell wurde der Bezug auseinander geschnitten und dann stand ich vorm Stoffregal und hatte die Qual der Wahl: lieber neutral in grau oder eher etwas buntes?? 

Wer hier schon lĂ€nger mitliest, weiß, dass wir eher eine bunte Familie sind😊

Also habe ich mich fĂŒr ein großes ReststĂŒck Wellnessfleece entschieden. Daraus wurden dann nach der Vorlage des alten Bezugs zwei große Rechtecke zugeschnitten (eins pro Bezug) und aus grĂŒnem Fleece habe ich dann noch 4 Seitenteile zugeschnitten. (Mein NĂ€hzimmer ist jetzt komplett eingeflust, zur Freude vom Tochterkind, sie ist mit dem Besen hindurch gesaust und hat alles schön verteilt😉)


Das NĂ€hen ging mit der Overlock sehr zĂŒgig. Das Rechteck muss mit der kurzen Seite einfach an dem Seitenteil rundherum angenĂ€ht werden. Die Enden werden ĂŒbereinander gelegt, so entsteht dann dort, wo das Kissen auf das Rohr gesteckt wird, ein Hotelverschluss.


Beim Originalbezug gab es an der Stelle einen Reißverschluss, die Arbeit habe ich mir gespart, weil man diese Stelle sowieso nicht zu sehen bekommt, wenn das Kissen aufgesteckt wird.

Inklusive Zuschnitt, NĂ€hen und der Bespassung des Töchterchens, habe ich zwei Stunden gebraucht fĂŒr zwei BezĂŒge. Genauso lange hat auch unser 8 Wochen altes Söhnchen geschlafen. Das nenne ich Timing😁

Jetzt schicke ich erstmal alles zum Creadienstag 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bettgeschichten

  1. roetsch schreibt:

    Wie gut, dass du dir so schnell selbst einen neuen Bezug nÀhen konntest. Der Fleecestoff ist sicher auch kuscheliger als kaltes Kunstleder.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Carmen

    GefÀllt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s