Das Osterkleid

Noch rechtzeitig zu Ostern ist hier noch aus dem tollen Hasenjersey „weißt du eigentlich wie lieb ich dich habe“ von Stoff und Liebe ein Kleid fürs Töchterchen entstanden.

Den Jersey hatte die kleine Motte im Internet mit mir zusammen ausgesucht: lila für mich und für dich, wir sind ja Mädchen und für Papa und das Bauchbaby in blau, das sind ja die Jungs!! Hat sie mit Bestimmtheit verkündet. 

Es gab den Jersey auch noch in grün und mit tollem Landschaftsmotiv mit allen Tieren der Serie. Den mit den Tieren möchte die Kleine jetzt doch noch als Kleid verarbeitet haben, obwohl er nicht in, wie sie sagt „Mädchenfarben“,  ist 😉

Genäht habe ich mal wieder ein Mixmegirl von der Nemada in 110/116 mit dran gebasteltem gerafftem Rockteil. (Ein Drittel breiter als das Oberteil und 20cm lang zugeschnitten).

  

Unten habe ich einen Streifen Bündchenstoff mit einem Rollsaum versehen und so einen rüschigen Effekt erzielt.
 
War der Osterhase bei euch auch so fleißig? Wir haben für das Töchterchen von fünf Partien prall gefüllte Nester bekommen! Gut, dass die Kleine sich die Schoki immer gut einteilt und auch gern mal etwas an uns abgibt.

Hier stehen die Körbchen im Wohnzimmer bestimmt noch bis Nikolaus herum. Ab und zu nimmt sie sich etwas heraus, aber sie ist nicht so eine Zuckerschnute. Habe vor kurzem erst die letzten Teile vom süßen Weihnachtsteller entsorgt. 😉

 
Ab damit zum Creadienstag und zur kostenlosen Schnittmusterlinkparty 

Advertisements

9 Gedanken zu “Das Osterkleid

  1. roetsch schreibt:

    Das ist ja ein Guter-Laune-Stoff, den deine Tochter auch noch Ostern noch lieben wird. Wenn das Kleid mal zu klein wird, kann sie es immer noch als Oberteil anziehen. Meiner Tochter habe ich früher ihre Pullis so lang genäht, dass sie jahrelang mitgewachsen sind. Wenn die Arme dann zu kurz waren, habe ich sie gekürzt, damit sie besser aussahen und sie hat sie dann mit Shirt darunter immer noch angezogen.
    Liebe Grüße
    Carmen

    Gefällt 1 Person

    • Silvia Ubben schreibt:

      Danke Carmen!
      Als die Kleine das Kleid zum ersten Mal angezogen hat, verkündete sie: das ist mein allerschönstes Kleid, das muss für immer anbleiben!
      Über Ostern war es auch täglich an und dreht jetzt gerade eine Runde in der Waschmaschine 😉
      Ganz liebe Grüße
      Silvia

      Gefällt mir

      • roetsch schreibt:

        Liebe Silvia,
        genieße die Zeit, in der deine Kleine voller Stolz noch deine schönen selbst genähten Kleider und Hosen trägt. Bei meinen Kindern sind meine genähten Sachen nun nicht mehr gefragt. Innerhalb weniger Monate hat sich der Geschmack meiner jüngsten Tochter doch sehr gewandelt und auch sie möchte nun keine Hosen mehr von mir anziehen, obwohl sie früher nichts anderes anhatte. Aber so bleibt mir dann mehr Zeit etwas für mich zu nähen und das ist auch in Ordnung.
        Liebe Grüße
        Carmen

        Gefällt 1 Person

    • Silvia Ubben schreibt:

      Vielen Dank Nunu!!
      Bei Stoff und Liebe muss man immer ziemlich schnell sein. Habe bestimmt zwei Stunden lang immer wieder geschaut, ob der Stoff schon eingestellt wurde.
      Zum Glück hat es geklappt 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s