Softshellmantel für Herbst und Winter

Der Mantel fürs Töchterchen ist so gut wie fertig.

Eigentlich wollte ich euch ein fertiges Projekt präsentieren, doch heute Nacht  um ein Uhr habe ich aufgegeben und bin dann doch lieber ins Bett gekrochen 😅

Wie auch in der letzten und vorletzten Woche, habe ich wieder an dem Schnitt aus der Ottobre 4/2013 , Autumm Windbreaker, herum genäht.

Einen Reißverschluss samt Schutzleiste und Windschutzleiste mit Klettband (vom Möbelschweden) hat der Mantel bekommen.

image

Es war schwer die Windschutzleiste an der Reißverschlusskante anzunähen, weil der Softshell dort mehrlagig ist und ich musste das Nähfüßchen immer mit einem Finger noch stärker auf den Stoff drücken, damit die Maschine überhaupt genäht hat.

image

Die Belege wurden alle, wie in der Anleitung vorgesehen,  mit selbstgemachtem Schrägbandstreifen versäubert.

Wie gut, dass mir eingefallen ist, das ich ja einen Schrägbandformer besitze, den ich bisher noch nie benutzt habe. Damit ging alles ruckzuck!!

image

In die Kapuze wurde ein Tunnelzug samt Ösen und elastischer Cordel zum Verstellen eingenäht.

Eigentlich sollte am Hinterkopf eine Öse sitzen durch die dann ein Cordelstopper durchgefädelt wird und dadurch sollte die Kapuze dann verstellbar sein. Aber wer möchte schon, dass dort ein so dicker Cordelstopper sitzt? Ich zumindest nicht, denn das würde ja beim Sitzen sicher ziemlich drücken. Manchmal sind die Ideen der Schnittmusterersteller doch sehr unpraktisch…

image

Den Mantel wollte ich ohne Innenfutter nähen (vorgesehen war im Schnittmuster ein Outdoorstoff als Außenstoff und Popeline als Innenfutter), weil der Softshell von innen sowieso schon ganz kuschelig ist, doch ich habe mir es dann doch noch einmal überlegt.

Die Anleitung war ja sowieso schon recht kompliziert und da habe ich es einfach noch etwas komplizierter gemacht 😀

Für den Winter wäre auch noch eine Jacke fällig und ich wollte dann doch keine zweite nähen.

Ein herausknöpfbares Futter  aus Baumwollplüsch hat das Mäntelchen noch bekommen:

Ich habe einfach zusätzlich zu den Seitenbelegen noch einen Beleg im Nackenbereich gebastelt (dazu habe ich einfach vom Schnittmuster einen 7 cm breiten Streifen abgeschnitten) und darunter an der Nahtzugabe (von Hand) kleine Knöpfe angenäht.

image

Auf Ärmel habe ich beim Futter verzichtet, weil sonst durch den dicken Plüsch die Bewegungsfreiheit eingeschränkt worden wäre. Versäubert habe ich die Futterweste nur ganz schnell mit der Overlock.

Leider hat meine Nähmaschine bei den Knopflöchern mit Knopflochfuss im Plüsch gestreikt und so habe ich einfach mit engem Zickzackstich selbst Knopflöcher gebastelt.

Ist nicht ganz so sauber aber sie verschwinden ja unter den Belegen 😀

image

Jetzt fehlt nur noch der untere Saum samt Tunnelzug.

image

Und dann bin ich endlich fertig und Töchterchen kann ihren Softshellmantel anprobieren.

Bisher hat sie sich geweigert, den Mantel auch nur einmal zur Probe anzuziehen, aber ich hoffe das ändert sich noch 🙂

Dann bekommt Ihr auch Tragefotos vom fertigen Mantel…

Ab damit zum Creadienstag, zu den Dienstagsdingen und zu HandemadeonTuesday

Advertisements

23 Gedanken zu “Softshellmantel für Herbst und Winter

  1. Christine schreibt:

    Ich komme aus dem Staunen nicht mehr raus! Der Mantel ist ja sowas von schön geworden!
    Du hast echt an alles gedacht und deiner Tochter den perfekten Herbstbegleiter genäht.
    Ich bin sowieso schwer beeindruckt, was für ein Durchhaltevermögen du für größere Projekte hast, mir geht da immer schnell die Luft aus.
    Auf jeden Fall ist das einer der schönsten Mäntel, die ich je gesehen habe und hoffentlich, hat deine Tochter bald Lust aufs Anprobieren (sonst zieh ich ihn an :D)
    LIebe Grüße, Christine

    Gefällt 1 Person

  2. Alice schreibt:

    Wow, die ist ja toll geworden – sogar mit herausnehmbarer Innenjacke! Total schön, und die viele Mühe hat sich auf jeden Fall gelohnt! Die Paspeln machen sich auch super, und mit den vielen praktischen Details wird der Mantel sicher zum Lieblingsstück!
    LG,
    Alice

    Gefällt 1 Person

  3. roetsch schreibt:

    Du denkst ja wirklich an alles. Beim Knopfloch-Nähen lege ich bei dehnbaren Stoffen immer ein Stickvlies unter, damit der Stoff sich nicht verzieht. Der Mantel sieht auf jeden Fall toll aus und ich drücke dir die Daumen, dass deine Tochter ihn auch mag, wenn er fertig ist. Für meine Tochter habe ich schon häufiger Kleidungsstücke genäht, die ich persönlich sehr schön fand, die sie aber trotzdem nie angezogen hat.
    Liebe Grüße
    Carmen

    Gefällt mir

    • Silvia Ubben schreibt:

      Vielen Dank für den Tipp mit dem Stickvlies, das werde ich mal ausprobieren!
      Ich werde, wenn sie den Mantel gar nicht tragen möchte, einfach noch irgendwo einen Smily oder so unterbringen, dann trägt sie ihn bestimmt 😀

      Gefällt mir

  4. filigarn schreibt:

    Das ist ja der absolute Wahnsinn!! Das Mäntelchen ist traumhaft schön geworden! Bin schwer begeistert. Da wird sich deine Tochter aber doll freuen, ein perfekter Begleiter für den kommenden Herbst (stürmisch ist es ja draußen schon…).
    Ganz liebe Grüße und nochmals Glückwunsch zu diesem Prachtexemplar!
    Nadja

    Gefällt 1 Person

  5. Pe-Twin-kel schreibt:

    Ich bin grad völlig sprachlos, nicht nur noch nie so einen schönen Softshellstoff gesehen zu haben, dann der ganze Mantel, ein Traum für Mädchen und auch noch wetterfest. So schöne Details, so genau genäht, Hut ab. Ein Traum von einem Mantel.
    Liebe Grüße,
    Petra

    Gefällt 1 Person

  6. frausocke schreibt:

    Liebe Silvia, die Jacke ist soooo toll geworden, bin ganz verliebt. Ich hab letzten Winter an soner Ottobre Jacke genäht und hätte sie zwischendurch fast an die Wand geworfen. Es war dann Feb, als sie fertig war 😉
    Aber ich hab mich auch durchgekämpft. Und wenn man das Latein in der Beschreibung erstmal entziffert hat, geht jeder andere Schnitt viel leichter von der Hand.
    Es war die French drops… von der werde ich sicher noch im Herbst dann berichten mit vielen Bildnern, die nur noch in den Weg in den Blog finden müssen 😉
    Verrätst du bitte noch wo du den tollen softshell gefunden hast, oder hab ichs überlesen?
    GLG Mandy

    Gefällt mir

    • Silvia Ubben schreibt:

      Hallo Mandy,
      vielen Dank für Deinen Kommentar!
      Den Softshell habe ich aus Wheener, aus einem klitzekleinen Stoffladen. Da war ich durch eine Werbeanzeige in der Zeitung mal hingefahren und dort lag ein Ballen einfach so auf dem Zuschneidetisch herum. Ich wollte eigentlich gar keinen Softshell kaufen und hatte mich mit Jerseys eingedeckt, doch der musste dann einfach mit!!
      Gesehen habe ich ihn aber auch schon mal bei Dawanda, man gibt einfach Softshell mit Muster ein.
      Liebe Grüße
      Silvia

      Gefällt 1 Person

      • frausocke schreibt:

        Hi Silvia,
        das ist ja nett, wie der Zufall so will. So ähnlich bin ich zu ner Patchworkdecke gekommen 😁 in unserm lokalen Stoffladen.
        Ich hab den und andere gemusterte bei Stoffe.de jetzt gefunden 😊👍, mal sehen, welcher es wird …
        GLG

        Gefällt 1 Person

  7. Eva schreibt:

    Hallo,
    ich habe den Mantel gesehen und den würde ich auch anziehen.
    Wunderbar, echt!

    Mal sehen, ob ich sowas fürs Enkele auch hinbekomme. Ich fürchte aber nicht.
    Habe mir heute ein Nähbuch organisiert und mich zu einem Kurs angemeldet.
    Ich glaube aber da habe ich kein Talent.
    Lieben Gruß Eva,
    vielen Dank

    Gefällt mir

    • Silvia Ubben schreibt:

      Toll!! Eva, Du hast Dich für einen Nähkurs angemeldet?
      Da bin ich aber gespannt, wie es Dir gefällt!!
      Ich drücke Dir die Daumen für Deine weitere Nählaufbahn.
      Achtung als kleine Warnung: Nähen macht süchtig!!
      Das wird schon, ich bin vor 2 Jahren auch bei 0 angefangen und so langsam flutscht es.
      Ganz liebe Grüße
      Silvia

      Gefällt mir

  8. tyrsten schreibt:

    Äh – ja, also…mir fehlen echt die Worte…einfach nur der Hammer…du bist ja unglaublich!!! Ich bin schon sooo gespannt auf die Tragefotos, ich bin jedenfalls total baff und komme aus dem Staunen jetzt schon nicht mehr raus…deinem Töchterchen wird er bestimmt dann auch ganz toll gefallen – das geht doch gar nicht anders!
    LG, Tyrsten

    Gefällt 1 Person

    • Silvia Ubben schreibt:

      Huhu Trysten,
      vielen Dank für Deine lieben Worte.
      Noch wollte die Kleine den Mantel nicht freiwillig anziehen.
      Ich habe trotzdem ihn ihr einmal ganz kurz angezogen, ich war so gespannt, ob er passt.
      Und er ist ein wenig groß, aber das sollte ja so sein. Sonst sitzt er optimal, sogar die Ärmel und die Kaputze sind perfekt.
      Liebe Grüße
      Silvia

      Gefällt 1 Person

      • tyrsten schreibt:

        Das freut mich…das ist ja immer der aufregendste Moment, ob die genähten Teile auch passen! Bald wird sie ihn bestimmt gerne anziehen und dann wahrscheinlich gar nicht mehr ausziehen wollen 😉 !
        LG, Tyrsten

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s